[Rezension] Worte für die Ewigkeit - Lucy Inglis




Autorin: Lucy Inglis
Titel: Worte für die Ewigkeit
Originaltitel / Übersetzerin: Crow Mountain / Ilse Rothfuss
Seitenanzahl: 400
Erscheinungsdatum: 28. Juli 2016
Reihe: Einzelband
Verlag: Chickenhouse
Buch oder Netflix? Buch!





Sommer in Montana, darauf hat Hope so gar keine Lust. Aber gegen ihre resolute Mutter kann sich die 16-Jährige einfach nicht durchsetzen. Und hier, mitten im Nirgendwo, auf einer einsamen Pferderanch begegnet sie Cal, der ihr Leben für immer verändern wird.
Montana 1867, die 16-jährige Emily ist auf dem Weg zu ihrem Ehemann, den sie nie zuvor gesehen hat. Doch die Kutsche, in der sie unterwegs ist, verunglückt und als einzige Überlebende wird sie von Nate gerettet - einem Halbindianer, der ihr zeigt, was Leben und Freiheit bedeutet.

Ein Ort in der Wildnis, unterschiedliche Jahrhunderte und zwei große Liebesgeschichten, die auf schicksalhafte Weise miteinander verbunden sind.
Ausgezeichnet als "beste Liebesgeschichte des Jahres" von der Romantic Novelist Association!

[Rezension] Alles, was ich sehe - Marci Lyn Curtis




Autorin: Marci Lyn Curtis
Titel: Alles, was ich sehe
Originaltitel / Übersetzerin: The One Thing / Nadine Püschel
Seitenanzahl: 432
Erscheinungsdatum: 18. März 2016
Reihe: Einzelband
Verlag: Königskinder
Buch oder Netflix? Buch!





Maggie hasst ihr neues Leben als Blinde. Sie will keine tapfere Kranke sein, und auf Unterricht von anderen Blinden kann sie gut verzichten. Nach einem missglückten Streich passiert es: Sie kann wieder sehen! Nur einen Ausschnitt der Welt, genauer: einen zehnjährigen Jungen namens Ben. Mit Hilfe des altklugen und hinreißenden Jungen scheint sie einen Teil ihres alten Lebens zurückzubekommen. Und Bens großer Bruder Mason ist Sänger in Maggies Lieblingsband. Und ziemlich attraktiv. Doch er lässt sie abblitzen, weil er denkt, dass Maggie ihre Blindheit vortäuscht – was ja irgendwie stimmt.
Dann kommt heraus, warum sie ausgerechnet Ben sehen kann.

[Rezension] Emba - Carina Zacharias




Autorin: Carina Zacharias
Titel: Emba
Originaltitel: Emba
Seitenanzahl: 370
Erscheinungsdatum: 2. August 2016
Reihe: Band 1 von 2
Verlag: Bastei Entertainment
Buch oder Netflix? Buch!





Wie viel weißt du über deine Welt?

Der Runar kam langsam auf sie zu. Seine roten Augen fixierten sie. Flüssigkeit tropfte aus seinem hundeähnlichen Maul. Sie war wie paralysiert. Die Netzpistole auf den Runar gerichtet, jedoch unfähig, sich zu bewegen. Dann sprang er los.

Ohne Runare könnte Embas Welt nicht existieren. Die bösartigen Wesen aus purer Energie werden gejagt, um die Menschheit vor ihnen zu schützen und die Welt mit Energie zu versorgen. Die 18-jährige Emba träumt davon, einen der heiß begehrten Plätze an der Jägerschule von Pantreás zu ergattern und sich zur Runarjägerin ausbilden zu lassen. Mit Glück besteht sie die harte Aufnahmeprüfung. Doch schon bald wird sie zum Opfer lebensgefährlicher Unfälle und Manipulationen. Wer steckt hinter diesen Intrigen? Und warum kennt sie scheinbar jeder?

[Monatsrückblick] Juli 2016


Ein bisschen spät dieses Mal, aber besser als gar nicht. Ich hatte mir ja vorgenommen, soo viel zu lesen in meinen 3 Urlaubswochen. Da ist aber irgendwie nichts draus geworden, trotz allem habe ich es aber immerhin noch auf 11 Bücher gebracht.

Gelesene Bücher: 11
Abgebrochene Bücher: 0
Gelesene Seiten: 4104
Tagesdurchschnitt: 132 Seiten

[Rezension] Verdammt schönes Leben - Christian Klippel




Autor: Christian Klippel
Titel: Verdammt schönes Leben
Originaltitel: Verdammt schönes Leben
Seitenanzahl: 320
Erscheinungsdatum: 15. Februar 2016
Reihe: Einzelband
Verlag: Thienemann
Buch oder Netflix? Buch!





Mit einem Schuss, der sich als Fehlzündung einer Vespa entpuppt, landet Laura geradewegs im Paradies. Denn der himmelblaue Roller gehört zwei zwielichtigen, aber sehr charmanten Typen, Guido und Walter. Die drei und die Vespa, die laut Guido fliegen kann, lassen sich durch den Tag treiben, baden im Meer, schlafen nachts inmitten einer Blumenwiese ... ein verdammt schönes Leben! Als Laura feststellt, dass sie gerne beide Jungs küssen würde und ein brutaler Carabiniere Jagd auf sie macht, bleibt ihnen nur die Flucht aus dem Paradies. Kann die Vespa wirklich fliegen? 
Durchgeknallt und dramatisch – ein rasantes Roadmovie.

[Rezension] Rabenherz - Anja Ukpai




Autorin: Anja Ukpai
Titel: Rabenherz
Originaltitel: Rabenherz
Seitenanzahl: 368
Erscheinungsdatum: 18. April 2016
Reihe: Band 1 von 2
Verlag: Planet
Buch oder Netflix? Buch!





Als June ein Stipendium für die St. Gilberts High School erhält, geht ihr sehnlichster Wunsch in Erfüllung. Nur ihre Tante ist nicht begeistert. Sie warnt vor einem uralten Fluch und sieht eine dunkle Gefahr über St. Gilberts aufsteigen. Doch June hat andere Sorgen: Sie hat sich Hals über Kopf in Jacob verliebt, was alles andere als unkompliziert ist. Außerdem taucht immer wieder ein unheimlicher Rabe in ihrer Nähe auf und verfolgt sie sogar bis in ihre Träume. Und plötzlich geschehen tatsächlich merkwürdige Dinge in dem alten Schulgemäuer. Hatte Tante Phoebe etwa recht damit, dass ausgerechnet June die Bestimmte ist, die den Fluch auf St. Gilberts aufheben wird? Und zwar im Tausch gegen ihre große Liebe ...

[Rezension] Secret Elements - Johanna Danninger




Autorin: Johanna Danninger
Titel: Secret Elements
Originaltitel: Secret Elements
Seitenanzahl: 297
Erscheinungsdatum: 7. Juli 2016
Reihe: Band 1 von "Secret Elements"
Verlag: impress
Buch oder Netflix? Buch!





**Entdecke die Welt, die im Verborgenen liegt…**

Die 17-jährige Jessica hält sich nur an ihre eigenen Regeln. Sie gilt als aufmüpfig und unkontrollierbar, versteckt ihr feuerrotes Haar und ihre blasse Haut unter schwarzen Klamotten und schlägt sich als Barkeeperin heimlich die Nächte um die Ohren. Bis ihr eine fremde Frau ein antikes Amulett überreicht, das kostbarste Geschenk, das sie je bekommen hat. Fatalerweise kann sie es, einmal angelegt, nicht mehr ablegen und befindet sich plötzlich in einem Geflecht aus übermenschlichen Agenten und magischen Bestimmungen. Dabei soll sie ausgerechnet der arrogante Lee, der Menschen grundsätzlich für schwach hält, beschützen. Wenn er nur nicht so unglaublich gut aussehen würde… 

[Rezension] Albert muss nach Hause - Homer Hickam




Autor: Homer Hickam
Titel: Albert muss nach Hause
Originaltitel / Übersetzerin: Carrying Albert Home / Wibke Kuhn
Seitenanzahl: 528
Erscheinungsdatum: 7. Juni 2016
Reihe: Einzelband
Verlag: HarperCollins
Buch oder Netflix? Buch!





Eine Reise ins Ungewisse.
Ein Alligator zum Verlieben.
Ein Buch, das glücklich macht.

"Ich oder der Alligator!"
Keinen Tag länger will Homer Hickam der Ältere sein Badezimmer mit einem bissigen Reptil namens Albert teilen. Als der Bergwerksarbeiter seiner Frau ein Ultimatum stellt, muss Elsie lange überlegen. Schließlich ist ein Leben ohne Alligator doch sinnlos. Wie alles hier in Coalwood, West Virginia. Die ganze trostlose Stadt liegt unter einer schwarzen Staubschicht begraben. Und selbst vor ihrer Ehe hat die Große Depression keinen Halt gemacht. Trotzdem fällt Elsie die Entscheidung – unter einer Bedingung: Sie müssen Albert nach Hause bringen. Zurück nach Florida. In einem alten Buick. Mit Alligator auf dem Rücksitz …

Mit hinreißendem Humor erzählt der preisgekrönte Autor Homer Hickam von verpassten Chancen, einer großen Liebe und dem absurd-schönen Glück, in Gesellschaft eines grinsenden Alligators zu reisen.