[Rezension] Glücksgefühl - Karolin Kolbe




Autorin: Karolin Kolbe
Titel: Glücksgefühl
Originaltitel: Glücksgefühl
Seitenanzahl: 224
Erscheinungsdatum: 20. Juni 2017
Reihe: Einzelband
Verlag: Planet
Buch oder Netflix? Netflix





Nike ist überglücklich, als sie an einer Schauspielschule aufgenommen wird. Denn sie liebt das Leben anderer Menschen: Sie liest die Nachrichten fremder Leute in der U-Bahn mit und versinkt in den Filmen, die sie zusammen mit ihren Freundinnen schaut. Doch als Nike Jasper begegnet, sind es auf einmal ihre eigenen Gefühle, die verrücktspielen. Und dieses Mal gibt es kein Drehbuch, das ihr verrät, ob es ein Happy End geben wird … Eine ganz besondere Liebesgeschichte!

[Rezension] Ich, Eleanor Oliphant - Gail Honeyman




Autor: Gail Honeyman
Titel: Ich, Eleanor Oliphant
Originaltitel / Übersetzerin: Eleanor Oliphant is Completely Fine / Alexandra Kranefeld
Seitenanzahl: 528
Erscheinungsdatum: 24. April 2017
Reihe: Einzelband
Verlag: Lübbe
Buch oder Netflix? Buch!





Wie Eleanor Oliphant die Liebe suchte und sich selbst dabei fand
Eleanor Oliphant ist anders als andere Menschen. Eine Pizza bestellen, mit Freunden einen schönen Tag verbringen, einfach so in den Pub gehen? Für Eleanor undenkbar! Und das macht ihr Leben auf Dauer unerträglich einsam. Erst als sie sich verliebt, wagt sie sich zaghaft aus ihrem Schneckenhaus – und lernt dabei nicht nur die Welt, sondern auch sich selbst noch einmal neu kennen.
Mit ihrem Debüt "Ich, Eleanor Oliphant" ist Gail Honeyman ein anrührender Roman mit einer unvergesslichen Hauptfigur gelungen. Ihre erfrischend schräge Sicht auf die Dinge zeigt uns, was im Leben wirklich zählt. Liebe. Hoffung. Ehrlichkeit. Und vor allen Dingen die Freundschaft.

[Rezension] Wie ich dich sehe - Eric Lindstrom




Autor: Eric Lindstrom
Titel: Wie ich dich sehe
Originaltitel / Übersetzerin: Not If I See You First / Katarina Ganslandt
Seitenanzahl: 352
Erscheinungsdatum: 25. November 2016
Reihe: Einzelband
Verlag: Carlsen
Buch oder Netflix? Buch!





»Ich bin wie du mit geschlossenen Augen, nur schlauer!« Das ist Parkers Credo, und sie hat strenge Regeln aufgestellt, wie sie behandelt werden will. Seit der Trennung von ihrem Freund Scott und dem Tod ihres Vaters verlässt sie sich nur noch auf sich selbst. Für jeden Tag, an dem sie nicht heult, gibt sie sich einen Goldstern. Sie trainiert fürs Laufteam – okay, sie ist blind, aber ihre Beine funktionieren ja. Und sonst hält sie sich die meisten Leute mit Ruppigkeit vom Hals. Bis Scott ihrer Liebe doch noch eine Chance geben will …

[Top Ten Thursday] 10 Bücher, deren Titel mit einem "M" beginnen

Der Top Ten Thursday ist eine Aktion von Steffis Buecherbloggeria. Alle Infos zum TTT gibt es hier.

Das "M" fiel mir eindeutig leichter als das "L" vor 2 Wochen und ich habe diesmal auch nur Bücher dabei, die mir gut gefallen haben.
Das Thema diese Woche:


10 Bücher, deren Titel mit einem "M" beginnen






Autorin: Lisa Rosenbecker
Titel: Malou. Diebin von Geschichten
Verlag: impress
Ein Buch über das Lesen, über Ideen und über die Liebe zur Sprache. Grandios geschrieben mit wunderbaren Charakteren und einem Ende das seinesgleichen sucht.










    Autorin: Teri Terry
    Titel: Mind Games
    Verlag: Coppenrath
    Ein spannendes  und zugleich beängstigendes Buch über eine
    Zukunft, in der alles nur noch online passiert. Toll geschrieben und
    ein wahrer Pageturner.










Autorin: Chelsea M. Cameron
Titel: My favorite Mistake
Verlag: mtb
Mehr oder weniger die typische Tief-verletztes-Mädchen-trifft-
Bad-Boy-Geschichte, aber so gut geschrieben, dass ich das Buch
nicht aus der Hand legen konnte.










    Autorin: Chelsea M. Cameron
    Titel: My sweetest Escape
    Verlag: mtb
    Dieses Buch hat mir noch besser gefallen, als "My favorite mistake".
    Wenn auch einige der Charaktere auch in diesem Buch vorkommen,
    können sie dennoch unabhängig voneinander gelesen werden.









Autorin: Der Tod
Titel: Mein Leben als Tod
Verlag: S. Fischer
Es ist ja schon irgendwie makaber, dieses Buch. Aber dennoch extrem lustig, so dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Wer was zum Lachen sucht, ist hier gut aufgehoben!










    Autorin: Jasmine Warga
    Titel: Mein Herz und andere schwarze Löcher
    Verlag: S. Fischer
    An diesem Buch ist alles besonders! Der Titel, das Cover und vor
    allem die Story! Wirklich ein kleines Juwel, das ich Euch nur ans
    Herz legen kann.










Autorin: Krystyna Kuhn
Titel: Monday Club. Das erste Opfer
Verlag: Oetinger
Ein extrem spannendes Buch mit sehr vielen unerwarteten Wendungen. Leider hat es aber der 2. Teil bisher nur auf meine Wunschliste geschafft.










    Autorin: Annabel Pitcher
    Titel: Meine Schwester lebt auf dem Kaminsims
    Verlag: Goldmann
    Ich muss sagen, dass ich das Buch hauptsächlich wegen des Covers
    und Titels gekauft habe. Was ich dann aber bekam war ein wunder-
    bares, leises Buch voller trauriger und schöner Momente.











Autorin: Cheryl McIntyre
Titel: Manchmal nie
Verlag: AmazonCrossing
Ein Buch, bei dem ich Rotz und Wasser geheult habe. Wirklich eine tolle Geschichte und absolut glaubwürdige Charaktere, mit denen ich mitgefiebert habe.










    Autorin: Melanie Rose
    Titel: Mein Tag ist deine Nacht
    Verlag: Knaur
    Ein tolles Buch mit einer Geschichte, die nicht schon 7485749 Mal
    erzählt wurde und bei der man sich definitiv fragt, wie man selbst
    reagieren würde, würde man im Leben eines anderes aufwachen.







Habt ihr eines der Bücher auch schon gelesen?  Ich bin gespannt auf Eure Antworten :)

[Challenge] SuB den Sommer – Das Urlaubsworkout für Buchnerds



Anna von Ink of Books und Tabi von Ein Buch kommt selten allein, haben eine Challenge ins Leben gerufen, die dabei helfen soll, den SuB (wenigstens ein bißchen!) zu verkleinern. Buchkaufverbot inklusive! Euch anmelden und alles weitere erfahren könnt ihr hier.
Die Challenge läuft vom 01.07. bis 20.08. und beinhaltet 15 Aufgaben.

  1. Lies das Buch, was am längsten auf deinem SuB liegt
  2. Lies das dickste Buch auf deinem SuB
  3. Beende oder beginne endlich diese Reihe, die schon ewig auf deinem SuB schlummert
  4. Lies ein Buch von einem Debüt-Autor
  5. Lass die anderen Teilnehmer (z.B. durch eine Twitterumfrage) entscheiden, was du liest
  6. Lies das eine Buch aus einem anderen Genre auf deinem SuB
  7. Lies ein Buch mit einer weiblichen Protagonistin
  8. Lies ein Buch mit einem männlichen Protagonist
  9. Lies ein Buch, das du auch rezensierst! (Optional auch eine Mystery-Review) -> Link hier in den Kommentaren
  10. Lies ein typisches Sommerbuch
  11. Lies ein Buch mit Sommerfarben auf dem Cover
  12. Lies ein Buch, das nicht 2017 erschienen ist
  13. Lies ein Buch, das in einem anderen Land spielt
  14. Lies ein Buch, was du auf eine Empfehlung hin gekauft hast
  15. Halte das Buchkaufverbot ein!
Da ich ab dem 07.07. endlich 3 Wochen Urlaub habe, kommt diese Challenge wie gerufen. Mein SuB nimmt langsam beängstigende Ausmaße an und ich wollte ihm sowieso an den Kragen. Ich werde mich gleich schon mal an die Auswahl der Bücher machen, die ich lesen will, ich bin gerade hoch motiviert!

Wer von Euch macht bei der Challenge mit? Zusammen bekommen wir den SuB klein! ;)

[Rezension] Fire (Die Elite 2) - Vivien Summer




Autorin: Vivien Summer
Titel: Fire (Die Elite 2)
Originaltitel: Spark (Die Elite 2)
Seitenanzahl: 337
Erscheinungsdatum: 6. April 2017
Reihe: Band 2 von 4
Verlag: Impress
Buch oder Netflix? Buch!





**Spiele niemals mit dem Feuer meines Herzens**

Obwohl Malias außerordentliches Feuerelement immer deutlichere Formen annimmt, ist die 17-jährige Elite-Soldatin immer noch nicht von ihren Fähigkeiten überzeugt. Es ist, als ob sie einen wichtigen Teil von sich noch nicht gefunden hätte, aber nicht einmal ihr Mentor Chris kann ihr erklären, was es ist. Währenddessen spitzt sich die Lage in den obersten politischen Rängen immer weiter zu. Als sich die Situation plötzlich gegen sie wendet, kann nur noch Chris sie vor dem sicheren Tod bewahren. Dabei kommen sich die beiden wieder einmal unwillkürlich näher und Malia erfährt etwas über Chris, das alles, was sie je über den attraktiven High Society Boy gedacht hat, in ein anderes Licht stellt…

[Top Ten Thursday] 10 Bücher, deren Titel mit einem "L" beginnen

Der Top Ten Thursday ist eine Aktion von Steffis Buecherbloggeria. Alle Infos zum TTT gibt es hier.

Heute habe ich mit Müh' und Not 10 zusammen bekommen, da ich ja nur Bücher hier mit in die Liste aufnehme, die ich gelesen habe. Leider musste ich diesmal auch einige Bücher mit dazu nehmen, die mir nicht so gut gefallen haben.
Das Thema diese Woche:


10 Bücher, deren Titel mit einem "L" beginnen






Autorin: Sabine Schoder
Titel: Liebe ist was für Idioten. Wie mich.
Verlag: Fischer
Ein absolut großartiges und wirklich lesenswertes Buch, das vollkommen ohne Kitsch auskommt. Ich kann es kaum erwarten, bis die Fortsetzung im September veröffentlicht wird!










    Autorin: Nicole Neuberger
    Titel: Liliensterne
    Verlag: BoD
    Liliensterne ist ein Buch, das mich noch tagelang beschäftigt hat. Es
    geht um eine wunderschöne und tragische Zeitreise-
    Liebesgeschichte, die kurz vor dem 2. Weltkrieg spielt.    










Autorin: Stefanie Hasse
Titel: Luca & Allegra 1
Verlag: impress
Ein tolles Buch, das auf der Geschichte von "Romeo und Julia" aufbaut und dabei noch eine ganz eigene und wirklich tolle Mythologie beinhaltet. Der 2. Teil ist ebenfalls zu empfehlen!










    Autorin: Ursula Poznanski
    Titel: Layers
    Verlag: Loewe
    Hach, wie enttäuscht war ich doch von Layers. Die Vorfreude war so
    groß, gerade weil ich es im Rahmen einer Notizbuch-Aktion lesen
    durfte und dann konnte es mich überhaupt nicht überzeugen.









Autorin: Amelie Murmann
Titel: Living the Dream. Liebe kennt keinen Plan
Verlag: impress
Ich bin ein absoluter Fan von Amelie Murmann und ihrem großartigen Schreibstil. Dieses war mein erstes Buch von ihr und auch "Fangirl auf Umwegen" ist unbedingt lesenswert!










    Autorin: Beatrix Gurian
    Titel: Liebesfluch
    Verlag: Arena
    Ein toller Jugendthriller, der so fesselnd geschrieben ist, dass ich ihn
    am Stück gelesen habe. Generell sind alle Thriller von der Autorin
    wirklich zu empfehlen.










Autorin: Beatrix Gurian
Titel: Lügenherz
Verlag: Arena
Und noch mal Beatrix Gurian. Auch Lügenherz ist ein toller Thriller, der sich jedoch an einigen Stellen etwas in die Länge zieht und an Spannung verliert.










    Autorin: Lauren Barnholdt
    Titel: Love Trip
    Verlag: Arena
    "Love Trip" hörte sich anhand des Klappentextes besser an, als es
    dann letztendlich war. Es war ok, aber kein Buch, das wirklich in
    Erinnerung bleiben würde.











Autorin: Beate Dölling und Didier Laget
Titel: Lügenbeichte
Verlag: dtv
Leider war schnell zu durchschauen, wie bei diesem Buch alles zusammenhängt und von daher konnte sich auch keine wirklich Spannung aufbauen. Gefiel mir nicht so gut.










    Autorin: Daniela Arnold
    Titel: Lügenkind
    Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
    Auch dieses Buch konnte mich nicht begeistern. Oft war die
    Handlung nicht wirklich überzeugend und vieles wirkte zu
    konstruiert.







Habt ihr eines der Bücher auch schon gelesen?  Ich bin gespannt auf Eure Antworten :)

[Rezension] Fangirl auf Umwegen - Amelie Murmann




Autorin: Amelie Murmann
Titel: Fangirl auf Umwegen
Originaltitel: Fangirl auf Umwegen
Seitenanzahl: 280
Erscheinungsdatum: 6. Oktober 2016
Reihe: Einzelband
Verlag: Impress
Buch oder Netflix? Buch!





**Ein goldenes Ticket zu den Universal Studios, bitte!**

Als sicherlich größter Booknerd auf Erden gehen für die 18-jährige Luna quasi alle Träume auf einmal in Erfüllung, als sie eine Reise zu den Universal Studios in Orlando gewinnt, um die »Wizarding World of Harry Potter« zu besuchen. Dort erwartet sie und die anderen Gewinner die ultimative Challenge zu ihrer Lieblingsbuchwelt und Luna ist mehr als nur bereit, alles daran zu setzen, den ersten Platz zu ergattern. Leider macht ihr dabei ein gewisser Leo immer wieder einen Strich durch die Rechnung und das, obwohl er nicht mal annähernd ihr Fanwissen besitzt. Nach erbitterten Kämpfen um Zauberstäbe und Schulschals platzt Luna schließlich der Kragen – und sie lernt Leo plötzlich von einer ganz anderen Seite kennen…

[Rezension] Alles so leicht - Meg Haston




Autorin: Meg Haston
Titel: Alles so leicht
Originaltitel / Übersetzerin: Paperweight / Alexandra Ernst
Seitenanzahl: 320
Erscheinungsdatum: 13. Juli 2015
Reihe: Einzelband
Verlag: Thienemann
Buch oder Netflix? Buch!





Stevie hat nichts mehr zu verlieren. Sie ist fest entschlossen, aus diesem Körper, aus diesem Leben zu verschwinden. Aber alle wollen sie daran hindern. Ihr Vater, der sie ins Therapiezentrum einweisen ließ. Anna, die so ganz anders ist als die anderen Seelenklempner. Und selbst den Mädchen, mit denen sie ein Zimmer und ein Schicksal teilt, fühlt sich Stevie jeden Tag näher. Aber sie wird sich nicht öffnen, sie hat schließlich einen Plan. 

Ehrlich bis zur Schmerzgrenze, mitfühlend und hoffnungsvoll erzählt.

[Rezension] Normal ist anders - Katja Kulin




Autorin: Katja Kulin
Titel: Normal ist anders
Originaltitel: Normal ist anders
Seitenanzahl: 240
Erscheinungsdatum: 2. Dezember 2016
Reihe: Einzelband
Verlag: Ullstein
Buch oder Netflix? Buch!





Die Liebe geht seltsame Wege. Manche davon führen direkt durch die Klapse.

Lea kann nichts mehr schlucken. Kein Brot, keine Schokolade, kein Obst. Wenn sie ehrlich ist, will sie auch gar nichts mehr schlucken. Lea leidet unter panischer Angst vor dem Ersticken. Inzwischen ist die 26-Jährige so untergewichtig, dass sie sich entscheiden muss: Sterben oder Therapie. Sie entscheidet sich für Letzteres. In der Klinik werden aus den anfangs so skurril erscheinenden Mitpatienten bald gute Freunde, und ganz unerwartet passiert Lea auch noch das Normalste überhaupt: Sie verliebt sich. In den hochsensiblen Ben, der einen Sammelzwang hat. Er tut ihr gut, aber kann sie seine Liebe überhaupt zulassen? Und dann wird sie rückfällig ...

[Rezension] Cindy & Rella - Marie Menke




Autorin: Marie Menke
Titel: Cindy & Rella
Originaltitel: Cindy & Rella
Seitenanzahl: 263
Erscheinungsdatum: 1. Dezember 2016
Reihe: Einzelband
Verlag: Impress
Buch oder Netflix? Netflix






**Die Prinzessin und das Aschenputtel**

Ihr siebzehnter Geburtstag ist der Tag, an dem sich alles entscheiden wird – da sind sich Cindy und Rella einig. Sei es eine glitzernde Party, die Cindy zur Prinzessin des Berliner Nachtlebens krönt, oder ein auf Pergament geschriebener Brief, der Rellas Bestimmung offenbart: An diesem Tag rechnen sie beide fest damit, dass etwas geschehen wird, das ihr Leben für immer verändert. Womit sie jedoch nicht rechnen, ist, dass sie sich ausgerechnet an diesem Tag zum ersten Mal über den Weg laufen werden. Zwei Mädchen, die sich äußerlich bis aufs Haar gleichen und deren Schicksale von Geburt an miteinander verwoben sind. Verliebt in zwei Jungen, von denen nur einer ein Prinz sein kann…

[Rezension] Spark (Die Elite 1) - Vivien Summer




Autorin: Vivien Summer
Titel: Spark (Die Elite 1)
Originaltitel: Spark (Die Elite 1)
Seitenanzahl: 328
Erscheinungsdatum: 2. Februar 2017
Reihe: Band 1 von 4
Verlag: Impress
Buch oder Netflix? Buch!





**Willkommen in den obersten Rängen der Gesellschaft…**

Kurz vor ihrer Volljährigkeit stellt sich heraus, dass Malia zu den Glücklichen der Gesellschaft gehört – den Menschen, denen eine außerordentliche Gabe zuteilgeworden ist. Von einem Tag auf den anderen zählt sie zur High Society des Landes: der ELITE. Aber für die verschlossene, immerzu unsichtbar bleibende Malia geht damit ein Albtraum in Erfüllung. Nicht nur richten sich plötzlich sämtliche Augen der Nation auf sie, auch muss sie sich als Trägerin eines übernatürlichen Elements ausgerechnet von dem bislang unerreichbaren High Society Boy Christopher Collins ausbilden lassen. Dem Jungen, in den sie seit Jahren heimlich verliebt ist und in dessen Augen das gleiche Feuer lodert wie in ihren…

[Blogparade] Meine Geheimtipps





Aleshanee von Weltenwanderer hat eine großartige Blogparade ins Leben gerufen, bei der es darum geht, maximal 5 Bücher vorzustellen, die bisher eindeutig nicht die positive Aufmerksamkeit bekommen haben, die sie verdienen. Echte Geheimtipps eben! Und da ich sowieso ein Herz für alle vernachlässigten Bücher habe, bin ich doch gerne dabei!
Die Definiton eines Geheimtipps ist jetzt natürlich Auslegungssache und einige Bücher mögen auch nicht total unbekannt sein, aber solange sie nicht gänzlich Mainstream sind und mein Buchliebhaberherz höher schlagen lassen, nehme ich sie hier mit in die Liste auf.





Autor: Stefan Beuse
Titel: Wir schießen Gummibänder zu den Sternen
Verlag: CulturBooks (Neu nur als E-Book erhältlich, das Taschenbuch gibt es aber noch gebraucht bei Amazon für Centbeträge!)
Erscheinungsdatum: 4. Oktober 2013 (Erstmals 1997 erschienen)
Geheimtipp, weil: ich dieses Buch liebe. Selten habe ich etwas gelesen, dass mich so berührt und zum Nachdenken gebracht hat. Gelesen habe ich dieses Buch schon gefühlte 50 Mal und jedes Mal ist es wieder besonders. Ich könnte das halbe Buch zitieren, weil Stefan Beuse einen einfach nur grandiosen Schreibstil hat. Dabei passiert in den Geschichten eigentlich gar nicht viel. Alltäglicher könnte es kaum sein, was beschrieben wird, aber die Art, wie es erzählt wird, ist einfach nur großartig. Und da fällt mir gerade auf, dass ich zu diesem Buch noch gar nichts auf meinem Blog geschrieben habe. Das werde ich schleunigst nachholen!
Klappentext: Kurios und verspielt, verblüffend und verquer, so setzen diese Geschichten ein. Sie tauchen ab in die Welt der Alltagsobjekte, entdecken hinter der scheinbar vertrauten Oberfläche immer wieder poetische Tiefe und überraschenden Witz. Die Figuren der zweiunddreißig kurzen Geschichten ergründen das Geheimnis von Ritter Sport Joghurt, sinnieren über die sieben Möglichkeiten mit Cat Stevens Fußball zu spielen, und lassen sich von einer Kartenabreißerin die aussieht wie Winona Ryder in Bann ziehen.

Sie stehen unbeschrieben und überfordert in einer Welt, die nur aus Waren, Etiketten und Idolen besteht. Mal schwebend-melancholisch, mal grotesk und urkomisch offenbaren sie den ethnologischen Blick aus der Ferne auf das Vertraute. Stefan Beuses Sätze strahlen, leuchten und funkeln. Als wären die Dinge des täglichen Lebens nicht Alltag, sondern kostbarstes Gut.

»›Du bekommst Deine Pizza‹«, sagte ich, aber das war, als würden wir Gummibänder zu den Sternen schießen und darauf hoffen, irgendwann einen zu treffen.







Autorin: Sarra Manning
Titel: Adorkable - Zwei, die sich hassen … und lieben
Verlag: bloomoon
Erscheinungsdatum: 10. Januar 2013
Geheimtipp, weil: dieses Buch mich zum Kichern, Schluchzen, hysterisch Gackern, bitterlich Weinen und glückselig Grinsen gebracht hat. Sarra Manning erzählt die Geschichte total ungeschönt. Es werden keine Klischees bedient und ich habe selten eine so unromantisch geschriebene Geschichte gelesen, aber gerade das macht dieses Buch so echt und glaubhaft.
Klappentext: Ein Mädchen, das nirgends reinpasst, ein Junge, auf den alle stehen - die Rollen wurden klar verteilt: Sie ist eine Außenseiterin, ein Dork in seltsamen Klamotten, dem keiner zuhört. Er ist der Star der Schule - und unendlich glücklich! Oder?

Nein! Im echten Leben ein Freak, der von seinen Mitschülern misstrauisch beäugt wird, ist Jeane im Netz eine eigenwillige Blogging-Queen und ihrer Generation weit voraus: Mit ihrem Blog „Adorkable“ zelebriert sie ein Stück Jugendkultur, das anders ist. Und in dem sich Millionen von Followern wiederfinden. Kein Wunder, dass sie und Michael Lee, der allseits beliebte Teenie-Schwarm, der sich in seinem goldenen Leben langweilt, sich gegenseitig die Hölle heiß machen. Eine Katastrophe allerdings, als es im Eifer des Gefechts zum ersten Kuss kommt. Und noch schlimmer, dass die beiden gar nicht mehr aufhören können, einander zu küssen... Eine „unmögliche“ Lovestory – aber auch eine herrlich unangepasste Geschichte über das Anderssein und die Chancen, die sich dahinter verbergen.







Autor: Steven Herrick
Titel: Wir beide wussten, es war was passiert
Verlag: Thienemann
Erscheinungsdatum: 15. Juli 2016
Geheimtipp, weil: ich ein Fan von Büchern bin, die anders sind. Sei es nun durch das Thema oder wie hier durch den Schreibstil. Das gesamte Buch ist so geschrieben, wie der Klappentext. War ich anfangs skeptisch, wie das funktionieren soll, wie war jede Skepsis in dem Moment verschwunden, als ich die erste Seite begann. Durch das besondere Format bekommt die Geschichte einen ganz anderen Lesefluss. Mir ist aufgefallen, dass ich ganz anders gelesen habe. Weniger einen Satz nach dem anderen weg, wie bei normalen Büchern, sondern viel mehr leicht rhythmisch, wobei Zeilenumbrüche teilweise sehr geschickt gesetzt wurden, denn so hat sich eine ganz andere Satzmelodie und auch Stimmung ergeben. Durch das Format bekommt die Geschichte automatisch etwas lyrisches und wird somit zu einer ganz besonderen Leseerfahrung.
Klappentext: ... und wie ich mich abmühte,
selbstsicher zu erscheinen.
Und er antwortete: Ja, toll.
Und ich sagte auch: Toll.
Und danach machte ich mich
wieder ans Wischen
und versuchte zu wirken,
als wenn nichts passiert wär,
obwohl wir beide wussten,
es war was passiert. 







Autorin: Patrick Ness
Titel: Das Morgen ist immer schon jetzt
Verlag: cbj
Erscheinungsdatum: 27. Juni 2016
Geheimtipp, weil: ich die Idee großartig finde, einen Roman aus der Sicht von 08/15-Jugendlichen zu schreiben, die eben nicht die Helden sind und gar nichts davon merken, dass die Welt schon wieder kurz vor dem Abgrund steht. Ich liebe diese Perspektive und den grandiosen Humor, der hauptsächlich in Form von Sarkasmus und Ironie daherkommt.
Klappentext: Was, wenn man NICHT einer der Außerwählten ist, wie sie immer in den Büchern beschrieben werden? Wenn man nicht der Held ist, der sonst üblicherweise die Zombies bekämpft, oder die Seelenesser oder was immer gerade das nächste unheilbringende Wesen sein mag, das die Welt bedroht. Was, wenn man einer ist wie Mikey? Der einfach nur seinen Abschluss hinbekommen möchte und zum Schulball gehen und vielleicht irgendwann den Mut aufbringen, Henna um ein Date zu bitten – bevor irgendjemand die Schule in Schutt und Asche legt. Wieder mal. Denn manchmal gibt es stinknormale Probleme, die echt wichtiger sind als der nächste Weltuntergang, und angesichts derer man erkennt, dass das eigene ganz normale Leben absolut einzigartig und außergewöhnlich ist.







Autorin: Moira Fowley-Doyle
Titel: Wenn der Sommer endet
Verlag: cbt
Erscheinungsdatum: 27. Juni 2016
Geheimtipp, weil: ich nicht verstehen kann, wie dieses Buch nicht mindestens 300 überschwängliche Bewertungen bei Amazon haben kann! "Wenn der Sommer endet" ist mein allerliebstes Lieblingsbuch und darf hier deswegen nicht fehlen. Die Hälfte der Sätze dieses Buches würde ich gerne einrahmen und mein Wohnzimmer damit tapezieren. Einfach nur wunderschön, poetisch und tiefgründig. Dieses Buch ist ein Juwel und so besonders. Ich würde es gern jedem schenken, der mir über den Weg läuft!
Klappentext: So lasst uns die Gläser erheben auf die dunkle Zeit … Die dunkle Zeit, wie die 17-jährige Cara, ihre Schwester Alice und ihre restliche Familie es nennen, scheint wie ein Fluch, der sie einmal im Jahr für ein paar Wochen heimsucht. In diesem Zeitraum passieren Unfälle, geliebte Menschen sind schon gestorben. Und dieses Jahr soll es eine der schlimmsten dunklen Zeiten werden, prophezeit Caras Freundin Bea. Mysteriöse Dinge geschehen und bald weiß Cara nicht mehr, was Traum und was Realität, was Magie und was echt ist. Die Grenzen verschwimmen, und als lange vergessene tragische Ereignisse ans Licht kommen, könnte es für Cara, ihre große Liebe Sam und ihre Schwester Alice schon zu spät sein …



Wie sieht es bei Euch aus? Kennt ihr eines der Bücher? Oder hat Euch eines neugierig gemacht?
Ich freue mich auf Eure Kommentare!


Das Copyright der Klappentexte und Cover liegt bei den jeweiligen Verlagen!

[Neuzugänge] Der Mai lässt meinen SUB wachsen





Auch wenn der Mai noch nicht ganz vorbei ist, so habe ich doch nicht vor, meinen SUB noch weiter anwachsen zu lassen und mache meinen Neuzugänge-Post schon jetzt.
Der Mai hat sich definitiv gelohnt!
Ich hatte sehr sehr großes Glück beim Welttag des Buches und habe sage und schreibe 7 Bücher gewonnen!
Dazu kam dann noch ein Überraschungsgewinn von einem Gewinnspiel von RandomHouse. In einem großen Paket kamen 6 Bücher von Heyne hier an.
Dazu gesellen sich dann noch ein paar E-Books. Ich habe es diesen Monat definitiv nicht geschafft, meinen SUB zu verkleinern!